News

News

 
  Aktuelle NewsDruckversion
 
News
Belgien: Positive Reichweitenentwicklung bei den Magazinmarken der Roularta Media Group  
Belgien: Nachrichtenmagazin Knack erscheint im neuen Gewand  
China: South China Morning Post ist die wichtigste Informationsquelle fĂŒr Hong Kongs EntscheidungstrĂ€ger  
International: Art Review prĂ€sentiert die wichtigste Ausgabe des Jahres – Power 100  
Japan: Wirtschaftszeitung The Nikkei publiziert Special zur Analyse von COP27  
Norwegen: Das Frauenmagazin KK ist Magazine of the Year  
Spanien: La Vanguardia – klar News-Medium Nummer 1 in Katalonien  
Spanien: Mundo Deportivo mit Last Minute Angeboten fĂŒr Print und Digital zur Fußball-WM  
UK: Die Mitte der Gesellschaft erreichen mit der grĂ¶ĂŸten Zeitung des Landes Daily Mail  
Digital – DĂ€nemark: Performance-basierte Kampagnen im Netzwerk von Berlingske Media  
Digital - UK: telegraph.co.uk mit neuen digitalen Werbeformaten fĂŒr Branded Content  
 

Belgien: Positive Reichweitenentwicklung bei den Magazinmarken der Roularta Media Group

Die neuen Ergebnisse der Leserschaftsstudie CIM (CIM NRS 2021 – 2022) untermauern die starke Position der Magazinmarken der Roularta Media Group in Belgien und belegen die hohe LoyalitĂ€t der Leser. Das flĂ€mische Frauenmagazin Libelle ist mit einem Zuwachs von 12% und 866.813 Lesern der reichweitenstĂ€rkste verkaufte Printtitel des Landes. Auch das französischsprachige GegenstĂŒck Femmes dÂŽAujourd’hui verzeichnet einen starken Zuwachs von 16% und unterhĂ€lt aktuell wöchentlich 491.255 Leser. Rund 80% der Leser zĂ€hlen dabei zu der beliebten Zielgruppe der Main Shopper. Sehr erfolgreich sind weiterhin auch die Specials Libelle Lekker/Femmes DĂ©lices mit nun 764.000 Lesern (+12%) sowie Libelle Nest (flĂ€m./frz.) mit dem stĂ€rksten Reichweitengewinn innerhalb der Roularta-Gruppe von 47%. Der in diesem Jahr relaunchte Titel Trends Style kann einen Leserzuwachs von 16% auf nun 136.044 Leser erzielen. Rund 50% der Leserschaft des mit Trends/Trends-Tendances vertriebenen Magazins fĂŒr gehobenen Lifestyle zĂ€hlen zu den höchsten sozialen Gruppen 1-4. Trends/Trends-Tendances ist weiterhin unangefochten die Nummer 1 unter den Wirtschaftstiteln und entwickelt sich weiter positiv mit einem Zuwachs von 9% auf nun 332.218 Leser. Im Segment der Nachrichtenmagazine behaupten sich die Titel Knack/Le Vif/LÂŽExpress auf dem 1. Platz mit einer Gesamtreichweite von rund 840.000 Lesern.

Mehr Infos

 
 
Belgien: Nachrichtenmagazin Knack erscheint im neuen Gewand

Das flĂ€mische Nachrichtenmagazin Knack hat seinen Look aufgefrischt und erscheint seit November in neuer Optik. Eine klare Bildsprache, ein optisch reduziertes und dynamisches Logo sowie eine verbesserte Übersicht ĂŒber die Heftstruktur mit neuen Aufmacherseiten der einzelnen Rubriken und hervorgehobenen Überschriften sind die Kernpunkte der Erneuerung. Knack ist mit 445.055 Lesern pro Ausgabe das fĂŒhrende Nachrichtenmagazin in Flandern. Mehr als die HĂ€lfte der Leserschaft gehört zu den sozialen Gruppen 1-3 und verfĂŒgt ĂŒber einen Fachhochschul- bzw. UniversitĂ€tsabschluss. Vergleichbar mit Der Spiegel, Time und Newsweek liefert Knack jede Woche aktuelle Hintergrundberichte aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft in Belgien und im Ausland. Knack zeichnet sich dabei durch eingehende Recherchen, fundierte Analysen sowie exklusive Interviews aus. Jede Woche liegen dem Titel das Lifestylemagazin Knack Weekend sowie das Unterhaltungs- und Kulturmagazin Knack Focus bei. Das französischsprachige Pendant Le Vif/LÂŽExpress ist mit 407.018 Lesern seinerseits das fĂŒhrende Nachrichtenmagazin in Wallonien.

Mehr Infos

 
 
China: South China Morning Post ist die wichtigste Informationsquelle für Hong Kongs Entscheidungsträger

Die aktuellste Ausgabe der IPSOS Studie zu Business-Lesern (Affluent Survey APAC H1 2022 HKG & SGP) bestĂ€tigt erneut die herausragende Position von South China Morning Post als fĂŒhrende Nachrichtenquelle zu internationalen Themen fĂŒr EntscheidungstrĂ€ger in Hong Kong. Die Zeitung ist in dieser Zielgruppe die meistgelesene internationale Printpublikation und wird von den befragten Lesern auf den Spitzenplatz unter allen Printmedien in Hong Kong gesetzt in Bezug auf InternationalitĂ€t und Einfluss. South China Morning Post erreicht 60% der Business Influencer in Hong Kong und steht mit dem Webauftritt scmp.com ebenfalls an 1. Stelle der Nachrichtenseiten bei den EntscheidungstrĂ€gern mit UniversitĂ€tsabschluss. In Singapur ist die Website unter den Top 3 der internationalen Nachrichtenmedien zur Erreichung von BeschĂ€ftigten im Management.


South China Morning Post erscheint von Montag bis Samstag mit 105.000 Exemplaren und erreicht rund 350.000 Leser. Weitere Printpublikationen des Verlags sind die Sonntagsausgabe der Zeitung Sunday Morning Post, die wöchentliche Wirtschaftsbeilage „This Week in Asia“, das Hochglanzmagazin „Post Magazine“ sowie das monatlich der South China Morning Post beiliegende Luxus-Lifestylemagazin „Style“. Der digitale Auftritt scmp.com erreicht weltweit ca. 450 Mio. Seitenaufrufe pro Monat und 19 Mio. User monatlich, wovon rund 5,7 Mio. User aus der Region SĂŒdostasien stammen (Google Analytics, Februar 2021). Ein hoher Anteil der User sind CEOs und Direktoren (40%).

Mehr Infos

 
 
International: Art Review präsentiert die wichtigste Ausgabe des Jahres – Power 100

Art Review, das weltweit fĂŒhrende Medium fĂŒr Gegenwartskunst, prĂ€sentiert am 1. Dezember die meistgelesene Ausgabe des Jahres Power 100. Die besondere Ausgabe kĂŒrt jedes Jahr die 100 einflussreichsten Akteure unter den KĂŒnstlern, Galeristen, Kuratoren, Museumsdirektoren und Sammlern der internationalen zeitgenössischen Kunstszene. Die Bestenliste wird von einer Expertenjury zusammengestellt und hat einen festen Platz in der internationalen Kunstwelt. Ein weiteres Thema der Dezember-Ausgabe ist die Art Basel Miami Beach. Art Review erscheint mit 52.031 Exemplaren, wovon rund 81% an Abonnenten verteilt werden. DarĂŒber hinaus erfolgt die Verteilung des Magazins ĂŒber den Kioskverkauf sowie auf den wichtigsten internationalen Kunstmessen. Art Review wird neunmal jĂ€hrlich publiziert und erreicht ein wohlhabendes, urbanes Publikum weltweit. Der digitale Auftritt des Magazins artreview.com wurde vor zwei Jahren relauncht und hat seitdem stark an Reichweite gewonnen. Aktuell informieren sich ca. 200.000 Visitors pro Monat auf der Website. Der zweimal wöchentlich versendete Newsletter verzeichnet 35.000 Abonnenten. Auch in Social Media ist Art Review sehr aktiv mit mehr als 650.000 Followern.

Mehr Infos

 
 
Japan: Wirtschaftszeitung The Nikkei publiziert Special zur Analyse von COP27

Im Nachgang zur Weltklimakonferenz COP27 prĂ€sentiert The Nikkei im Dezember ein Special mit Experten-Kommentaren, Analysen, Hintergrundinformationen und Bildmaterial zur Konferenz. Die Themenstrecke ist fĂŒr 8 Seiten geplant und wird voraussichtlich in der Woche ab dem 19. Dezember in der Morgenausgabe der Wirtschaftszeitung erscheinen. Unmittelbar nach der Weltklimakonferenz ist das Interesse der Leser an den Themen Nachhaltigkeit, soziale Verantwortung und unternehmerisches Handeln zur BekĂ€mpfung des Klimawandels besonders hoch und das Special somit eine hochinteressante Plattform zur PrĂ€sentation von Unternehmensinitiativen und Produktinnovationen in diesem Segment. The Nikkei ist die einzige tĂ€glich Wirtschaftszeitung in Japan und wird in der Morgenedition mit einer Auflage von 1,7 Mio. Exemplaren verbreitet. Die Zeitung ist mit der Print- und Digitalausgabe die einflussreichste Informationsquelle fĂŒr EntscheidungstrĂ€ger und Top-Manager aus Wirtschaft und Finanzwesen. Über 82% der Leserschaft lesen keine andere Tageszeitung. Der Anzeigenschluss fĂŒr das COP27-Special ist am 09. Dezember.

Mehr Infos

 
 
Norwegen: Das Frauenmagazin KK ist Magazine of the Year

Das norwegische Frauenmagazin KK wurde auf den diesjĂ€hrigen Media Awards der Norwegian Media Businesses‘ Association das zweite Jahr in Folge zum Magazine of the Year gekĂŒrt. Die Jury lobte besonders „den klaren Profilwandel in den letzten Jahren hin zu einem Magazin, das Stellung bezieht und gesellschaftliche Verantwortung zeigt. Vielfalt und Nachhaltigkeit sind wichtige SĂ€ulen, auf denen das Magazin alle redaktionellen Entscheidungen aufbaut. DarĂŒber hinaus steht KK an der Spitze der digitalen NutzervergĂŒtung fĂŒr Zeitschriftenjournalismus und zeigt, dass es möglich ist, Zeitschriftenleser auf digitale OberflĂ€chen zu verlagern.“ Das Magazin KK berichtet bereits seit 148 Jahren zu Mode, Beauty, Lifestyle, Design, Karriere, Geld, Gesundheit u.a. und erreicht vor allem urbane, gebildete und einkommensstarke Frauen ab 30 Jahren. KK erreicht 14-tĂ€gig rund 135.000 Leser und ist damit mit Abstand das fĂŒhrende Frauenmagazin des Landes (TNS Gallup 22-2). Über die digitale Plattform kk.no erreicht die Marke tĂ€glich 168.000 Nutzer. Dies ist die höchste Reichweite unter den Websites eines Frauenmagazins in Norwegen.

Mehr Infos

 
 
Spanien: La Vanguardia – klar News-Medium Nummer 1 in Katalonien

2021 wurde in der spanischen Region Katalonien ein Bruttoinlandsprodukt von rund 244 Milliarden Euro erwirtschaftet. Damit entfĂ€llt etwas mehr als 20% des gesamten spanischen Bruttoinlandsproduktes auf die wirtschaftsstarke Region (Quelle: Statista). Mit 328.000 Lesern ist die Tageszeitung La Vanguardia unangefochten die fĂŒhrende Zeitung in dieser Region und erreicht mehr als doppelt so viele Leser wie die zweitplatzierte Zeitung El PeriĂłdico. La Vanguardia verfĂŒgt ebenfalls ĂŒber die höchste Abdeckung in der Metropolregion Barcelona. Über 55% der Leser sind Exklusivleser und lesen keine andere Tageszeitung. Auch digital belegt die Marke mit ihrer Website lavanguardia.com und 3,8 Mio. Unique Usern monatlich in der Region Katalonien den Spitzenplatz. Im nationalen Vergleich liegt La Vanguardia sowohl fĂŒr die Printausgabe als auch Digital auf dem dritten Rang. Der Titel hat eine treue Leserschaft und die höchste Anzahl an Abonnenten unter allen spanischen Zeitungen. Im wöchentlichen Rhythmus bringt La Vanguardia Supplements zu verschiedenen Themengebieten heraus. Besonders interessant fĂŒr Werbetreibende ist magazine, das Lifestylemagazin zum Wochenende des Verlags. Magazine prĂ€sentiert aktuelle Trends und Reportagen zu luxuriöser Mode und Beauty, Personalities, Reisen, Design, Psychologie und einzigartigen Erfahrungen. FĂŒnfmal jĂ€hrlich erscheinen großformatige Hochglanz-Special von magazine zu den Themen Mode, Beauty, Design und Reisen.

Mehr Infos

 
 
Spanien: Mundo Deportivo mit Last Minute Angeboten für Print und Digital zur Fußball-WM

Das spanische Verlagshaus Grupo GodĂł hat fĂŒr die Sportzeitung Mundo Deportivo Last Minute-Angebote zur Fußball-WM in Katar aufgelegt. Mundo Deportivo wird tĂ€glich ausfĂŒhrlich in der Print-Ausgabe, auf der Website mundodeportivo.com, in den sozialen Netzwerken sowie in seinem erfolgreichen Podcast „Good Morning Futbol“ ĂŒber alle Spiele der WM berichten und bietet in diesem Rahmen besondere Werbepakete an. Unter dem Titel „Das 1 x 1 des spanischen Teams“ wird die Redaktion an jedem Spieltag der spanischen Mannschaft die Einzelleistungen der Spieler analysieren. FĂŒr dieses redaktionelle Umfeld bietet der Verlag ein Last Minute-Paket fĂŒr € 5.000 an, welches eine Streifen-Anzeige in der Printausgabe nach mindestens drei Spieltagen der spanischen Mannschaft in der Gruppenphase sowie jeweils ein Takeover fĂŒr den gespiegelten Artikel auf mundodeportivo.com umfasst. Eine weitere attraktive Option bietet sich mit insgesamt 5 Anzeigen und parallelen Takeovern jeweils fĂŒr die Vorstellung der 11 besten WM-Spieler nach jeder Turnierphase. Mundo Deportivo ist die Ă€lteste Sportzeitung des Landes und steht mit 210.000 Lesern an der Spitze der Sportpresse in Katalonien. Der Webauftritt mundodeportivo.com gehört mit ĂŒber 14 Mio. Unique Usern und 355 Mio. Page Views zu den Top 10 der digitalen Nachrichtenseiten Spaniens (Comscore April 22).

Mehr Infos

 
 
UK: Die Mitte der Gesellschaft erreichen mit der größten Zeitung des Landes Daily Mail

Bereits seit 1896 informieren die Zeitung Daily Mail und die Sonntagsausgabe The Mail on Sunday Leser in Großbritannien tĂ€glich ĂŒber Nachrichten aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Sport und Kultur. Als Zeitung fĂŒr die Mitte der Gesellschaft reflektiert der Titel die Anliegen, Hoffnungen und den Lebensstil seiner Leserschaft und ist in Konsequenz seit langem eine einflussreiche und unĂŒbersehbare Kraft in der kulturellen und politischen Landschaft des Landes. Mit einer starken Tradition fĂŒr fundierten und integren Journalismus erreicht Daily Mail bestĂ€ndig die höchste Reichweite unter den britischen Zeitungen. Aktuell erreicht die Print-Ausgabe wöchentlich (Mo – Sa) landesweit rund 2,07 Mio. Leser. 63% der Leserschaft zĂ€hlt zu den sozio-ökonomischen Klassen ABC1 und rund 53% sind weiblich. Die stĂ€rkste Ausgabe der Woche ist die Samstagsausgabe mit knapp 2,9 Millionen Lesern. The Mail on Sunday informiert wöchentlich 2 Mio. Leser unter anderem in Rubriken zu Reisen, Finanzen und Sport. Wöchentlich erscheint als Beilage zu The Mail on Sunday das Magazin YOU, ein großformatiges Lifestyle-Magazin mit einem Mix aus Themen zu Mode, Beauty, Gesundheit, Kulinarik und Design. YOU erzielt mit 1,5 Mio. Lesern eine deutlich höhere Reichweite als alle vergleichbaren Beilagenmagazine anderer Zeitungen und erreicht ebenso mehr Leser als jedes Frauenmagazin in Großbritannien. 60% der Leserschaft von YOU ist weiblich. Der Webauftritt der Nachrichtenmarke Daily Mail dailymail.co.uk ist ein globales PhĂ€nomen mit monatlich 252 Mio. Unique Browsers weltweit (Google Analytics, MĂ€rz 22). In UK erreicht die Seite monatlich rund 24 Mio. Unique Visitors mit ca. 2 Milliarden Page Views und bietet ein breites Werbeangebot fĂŒr Premium-Formate, Standard-Displays, Nativen Content oder Direct-Mailings.

Mehr Infos

 
 
Digital – Dänemark: Performance-basierte Kampagnen im Netzwerk von Berlingske Media

Unser dĂ€nischer Verlagspartner Berlingske Media bietet performance-orientierten Planern seit diesem Jahr ein kostengĂŒnstiges CPC-Modell innerhalb seines Netzwerks an. Genutzt wird ein Teaser-Format, welches statt auf einen Artikel direkt auf die Website des Werbekunden fĂŒhrt und innerhalb des redaktionellen Kontexts platziert wird. Das Format ist zu DKK 5,- pro Click mit Platzierung auf den Nachrichten-Websites berlingske.dk und bt.dk buchbar sowie zu einem CPC von DKK 10,- fĂŒr die Finanz- und Börsenseite euroinvestor.dk. Als weitere Bestandteile sind wöchentliche Reports, ein Live-Dashboard und die Inklusion des Logos im Teaser-Format zubuchbar. FĂŒr die CPC-Kampagnen gilt ein Mindestumsatz von DKK 10.000. berlingske.dk ist die Website der QualitĂ€tszeitung Berlingske und mit 15,6 Mio. Visits pro Monat (September 22) eine der reichweitenstĂ€rksten Websites des Landes. Sie erreicht eine kaufstarke, qualitĂ€tsbewusste und anspruchsvolle Nutzerschaft. Die digitale Plattform der ab 2023 100% digitalen News-Marke B.T. bt.dk liegt mit 63 Mio. Visits und 581 Mio. Views pro Monat auf dem Spitzenrang der dĂ€nischen Websites. Zur Erreichung von privaten und gewerblichen Investoren und BeschĂ€ftigten der Finanzbranche bietet sich mit dem fĂŒhrenden unabhĂ€ngigen Anleger- und Börsenportal euroinvestor.dk ein ideales Umfeld. Die Website erreicht monatlich 3,9 Mio. Visits.

Mehr Infos

 
 
Digital - UK: telegraph.co.uk mit neuen digitalen Werbeformaten für Branded Content

Die britische Telegraph Media Group hat nach den Branded Stories zwei weitere digitale Werbeformate gelauncht, welche dem anhaltenden Trend zu nativer Werbung sowie der Einbindung von Social Media folgen. Mit dem Angebot Display Plus fĂŒr Branded Content bietet der Verlag Werbetreibenden nun die Möglichkeit zur Veröffentlichung eigenen Contents und Bildmaterials auf telegraph.co.uk im qualifizierten Nachrichtenumfeld und Look & Feel der Website. Zum pauschalen Paket zĂ€hlen die Einbindung von Links und Roadblocking-Displays auf der Artikelseite sowie ein Zugriff auf das umfangreiche Analyse-Tool des Verlags. Werbekunden profitieren von der großen Reichweite der Website mit rund 22 Millionen Usern monatlich sowie den hervorragenden Platzierungen bei allen Suchmaschinen. Um die Reichweite des Artikels zu erhöhen kann nach Wunsch eine garantierte Zahl an Unique Usern hinzugebucht werden. Ein weiteres innovatives Werbeformat des Verlags sind Social Cards. Dabei werden die Original-Social-Media-Posts des Kunden an der Position eines Display-Formats auf telegraph.co.uk eingebunden. Das Format benötigt dadurch keine zusĂ€tzlichen Kosten fĂŒr die Kreation und erlaubt die gleichzeitige Verwendung mehrerer Posts. Wie klassische Displays können Social Cards ROS oder mit einem zielgerichteten Audience Targeting versehen ausgespielt werden und erzielen erfahrungsgemĂ€ĂŸ ĂŒberdurchschnittliche Interaktions- und CTR-Werte.

Mehr Infos




 
 
 

© 2022 Mercury-Publicity - Internationaler Media-Repräsentant

Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutz